Kategorie-Archiv

Ehewitze

Ehewitze

Auf der Jagd

Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett.

„Wie ist es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf.

„Kalt, es regnet …"

„… und mein Mann, der Idiot, ist auf die Jagd gegangen."

Ehewitze, Schwarzer Humor

Privatsphäre

Was schneidest du denn da aus der Zeitung aus?", will der Wirt von seinem Stammgast wissen.

„Den Artikel über den Mann, der seine Frau umgebracht hat, weil sie ständig seine Anzugstaschen durchsucht hat."

„Und wozu brauchst du den Artikel?"

„Um ihn in meine Anzugstasche zu stecken."

Ehewitze

Schwiegermutter

Wahrsagerin zum Ehemann: „Morgen stirbt ihre Schwiegermutter ganz plötzlich."

„Weiss ich, antwortet der Mann, mich interessiert nur, ob ich freigesprochen werde."

Ehewitze, Frauenwitze, Männerwitze

Echte Schnäppchen…

Einige Männer plaudern gelassen in der Sauna als ein Handy klingelt…

„Hallo Schatz, ich bin gerade vor einer Boutique. Die haben einen Nerzmantel ausgestellt zu einem unglaublichen Preis! Was meinst du, soll ich ihn kaufen?" Der Mann überlegt kurz: „OK, kauf ihn ruhig!"

„Oh danke, Liebster. Übrigens, auf dem Weg hierher habe ich beim Mercedes-Autohaus das neueste Coupé gesehen. Weißt du, Lederinterieur, metallisierter Lack, full optional….Nur 150.000 Euro. Ich will ja nicht von deiner Güte profitieren aber was meinst du dazu?" „Na ja, wenn es so ist, kauf es!"

„Vielen Dank. Apropos, weißt du noch als wir an der Côte d´Azur in den Ferien waren, das Haus auf dem Hügel mit Schwimmbad und Tennisplatz? Die verkaufen es für nur 2 Millionen Euro Ein echtes Schnäppchen!" „Na gut, kauf auch das Haus …"

„Liebster, du bist ja so einen Schatz! Das ist der schönste Tag meines Lebens. Ich liebe dich. Bis heute Abend." „Bis heute Abend, Schatz."

Der Mann legt auf, schaut aufs Handy, lächelt vergnügt, hebt seine Hand, beginnt mit dem Handy rumzuwinken und schreit: „WEM GEHÖRT DIESES HANDY?"

Ehewitze

Scheidung

Eine Bäuerin ist beim Anwalt und will sich scheiden lassen.
Der Anwalt: „Da brauchen wir einen Grund. Säuft er vielleicht?"
Bäuerin: „Der? Den sauf ich dreimal unter den Tisch!"
„Gibt er Ihnen kein Geld?"
„Der soll es wagen, einen Pfennig zu behalten!"
„Schlägt er Sie?"
„Den schmeiss ich selber achtkantig aus dem Fenster!"
„Wie ist es denn mit der ehelichen Treue?"
„Da packen wir ihn, Herr Anwalt!" Das zweite Kind ist nicht von ihm!"

Ehewitze

Kannibalen

Vater Kannibale geht mit seinem Sohn spazieren. Da treffen sie auf eine dicke, fette Frau und der Junge sagt zu seinem Vater: „Du Papi, essen wir die Frau dort?". Der Vater sagt nur: „Nein, mein Sohn. Die ist viel zu dick, da machen wir uns nur die Leber kaputt".

Wenig später treffen sie eine abgemargerte, dünne Frau und der Sohn fragt wieder: „Du Papi, essen wir diese Frau?". Der Vater verneint wieder und sagt: „Die ist viel zu dünn, an den Knochen machen wir uns noch die Zähne kaputt".

Dann treffen sie eine bildhübsche Frau und der Sohn sagt zu seinem Vater: „Aber diese Frau essen wir jetzt!" Der Vater antwortet ihm: „Nee, die nehmen wir mit nach Hause. Wir essen Mutti!"

Ehewitze

Nur gegen Rezept

Kommt ein Mann in die Apotheke und sagt: „Bitte geben sie mir eine Packung Strychnin."

Apotheker: „Wofür brauchen sie das?"

Mann: „Ich will meine Frau ermorden."

Apotheker: „Das können sie doch nicht machen."

Der Mann zieht ein Foto seiner Frau aus der Tasche und zeigt es dem Apotheker.

Apotheker: „Ach, sie haben ein Rezept!"

Ehewitze

Lebensende mit drei Buchstaben

Die Tochter sitzt im Zimmer und versucht ein Kreuzworträtsel zu lösen. Plötzlich stockt sie und fragt ihren Papa: „Vati, Lebensende mit drei Buchstaben?"

Vater: „Ehe"

Ehewitze, Frauenwitze

Fummeln im Park

Sohn: „Papa kannst du mir deine Taschenlampe leihen?"
Vater: „Wozu?"
Sohn: „Wir wollen nachts mit den Mädchen im Park fummeln."
Vater: „Dazu brauchten wir früher keine Taschenlampen."
Sohn: „So sieht Mama auch aus."

Ehewitze

Pechvogel

Ein Mann lag seit längerem im Koma, aus dem er ab und zu erwachte. Seine Ehefrau war treu und unermüdlich Tag und Nacht an seinem Bett. Eines Tages, als er wieder einmal bei Bewußtsein war, deutete er ihr, näher zu kommen.

Sie beugte sich zu ihm und lächelte ihn liebevoll an.
Er flüsterte: „In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite. Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
Als dann mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
Als wir das Haus verloren, hieltest du zu mir.
Als es dann mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe. Weißt du was?"

Ihre Augen füllten sich mit Tränen der Rührung. „Was denn, mein Liebling?" hauchte sie.
„Ich glaube du bringst mir Pech!"