Kategorie-Archiv

Ehewitze

Ehewitze, Tierwitze

Petersiliensträusschen

Frauen fühlen sich oft mehr zu ihrer Katze hingezogen als zu Männern. Ich kann das verstehen. Im Gegensatz zu Männern wissen Katzen ein kleines Petersiliensträusschen auf dem Dosenfrass zu schätzen.

Ehewitze

Antrag

Als Harry erwacht ist, erzählt er seiner Frau, was er geträumt hat: „Wir waren noch nicht verheiratet, und ich bat dich um deine Hand." „Oh, das war aber ein schöner Traum", haucht sie.

„Ja", nickt er, „du hattest nämlich nein gesagt!"

Ehewitze

Vor der Hochzeit

Vor der Hochzeit:

Er: „Na endlich, ich habe schon so lange gewartet!"

Sie: „Möchtest du, dass ich gehe?"

Er: „Nein! Wie kommst du darauf? Schon die Vorstellung ist schrecklich für mich!"

Sie: „Liebst du mich?"

Er: „Natürlich zu jeder Tages- und Nachtzeit!"

Sie: „Hast du mich jemals betrogen?"

Er: „Nein! Niemals! Warum fragst du?"

Sie: „Willst du mich küssen?"

Er: „Ja, jedes Mal, wenn ich Gelegenheit dazu habe!"

Sie: „Würdest du mich jemals schlagen?"

Er: „Bist du wahnsinnig? Du weißt doch wie ich bin!"

Sie: „Kann ich dir voll vertrauen?"

Er: „Ja."

Sie: „Schatzi …"

Nach 5 Jahren: Lies es von unten nach oben!

Ehewitze

Schönheitssalon

„Frau Müller spricht nicht mehr mit Ihrem Mann."

„Weshalb?"

„Sie bat ihn, ihr Hundert Euro für den Schönheitssalon zu geben."

„Na und?"

„Er gab ihr Tausend …!"

Ehewitze, Versaute-Witze

Der Teppichhändler

Ein Teppichhändler behauptet, dass er jeden Teppich mit verbundenen Augen ertasten kann. Die anderen glauben ihm das nicht und versprechen ihm für jeden richtig ertasteten Teppich ein Bier. Kurzum, er hat alle Teppiche erraten. Am nächsten Morgen erwacht er mit einem gewaltigen Brummschädel. Seine Frau beachtet ihn gar nicht.

„Bist du böse, Schatzi, weil ich gestern so besoffen war?"

„Böse?" schnappt sie zurück, „Böse weil du besoffen warst? Nein! Böse weil du mir das Zimmer vollgekotzt hast auch nicht! Sondern böse bin ich dir, weil du zwischen meine Beine gegriffen hast und dabei gemurmelt hast: ‚Mmmmh, alte Kokosmatte.'"

Ehewitze, Versaute-Witze

Das perfekte Haustier für Ihn

Eine Frau will für Ihren Mann ein Haustier kaufen. Sie geht in den Tierladen, aber sie findet die Preise sehr teuer. Als sie den Inhaber nach günstigen Tieren fragt, bietet der Ihr einen Frosch für 50 EUR an. Sie wundert sich warum das Tier auch so teuer ist. Er erklärt ihr, da es ein ganz besonderer Frosch sei. Er könne nämlich Blasen.

Die Frau überlegt nicht lange und kaufte den Frosch, mit dem Hintergedanken es selber nicht mehr machen zu müssen. Sie überreicht den Frosch ihrem Mann. Dieser ist sehr skeptisch, will es aber auch gleich in der Nacht ausprobieren. Die Frau geht dann spät am Abend zu Bett.

Um 2 Uhr morgens wacht sie auf, da sie in der Küche Töpfe und Pfannen klappern gehört hatte. Sie geht in die Küche und sieht dort ihren Mann und den Frosch beim Kochbuch durchstöbern. „Warum durchstöbert ihr zwei Kochbücher um diese Uhrzeit", fragt sie.

Ihr Mann schaut zu ihr auf und sagt: „Wenn ich dem Frosch Kochen beibringen kann, fliegst Du raus!"

Ehewitze

Verdammt gute Erklärung

Die Ehefrau kommt früher als erwartet nach Hause und findet ihren Ehemann im Schlafzimmer beim Sex mit einer sehr attraktiven jungen Frau.

Sie war einigermaßen aufgeregt.

„Du bist ein respektloses Schwein" schreit sie.

„Wie wagst Du es, mir das anzutun – einer treuen Frau, der Mutter Deiner Kinder!

Ich verlasse Dich. Ich reiche die Scheidung ein!"

Der Ehemann erwiderte: „Warte eine Minute wenn Du mich noch ein wenig gern hast, ich kann Dir sagen was geschehen ist."

„Gut, fang an" schluchzte sie, „aber das sind die letzten Worte die Du zu mir sagst!"

Und der Ehemann begann: „Gut, ich wolle gerade in mein Auto einsteigen um heimzufahren als mich diese junge Frau hier fragte ob ich ihr helfen kann. Sie schaute so niedergeschlagen und hilflos aus, ich hatte Mitleid mit ihr und sagte, sie soll einsteigen.

Ich bemerkte, dass sie sehr dünn ist, nicht gut angezogen und schmutzig. Sie sagte mir, dass sie schon drei Tage nichts zu Essen hatte.

Ich hatte Mitleid, brachte sie hierher und wärmte ihr Enchiladas (mex. Maisomelette mit Chili) welche ich für Dich letzte Nacht gemacht habe und wovon Du keine gegessen hast weil Du abnehmen willst.

Das arme Ding verschlang sie in Sekunden.

Außerdem brauchte sie eine Reinigung. Ich schlug ihr vor eine Dusche zu nehmen und während sie duschte stellte ich fest, dass ihre Kleidung schmutzig und zerrissen ist und habe sie weggeworfen.

Dann brauchte sie etwas zum anziehen, ich gab ihr die Designerjeans die Du schon ein paar Jahre hast und nie getragen hast, weil Du glaubtest, dass sie zu eng sind.

Ich gab ihr auch die Unterwäsche die ich Dir einmal zum Geburtstag schenkte und die Du auch nicht getragen hast, weil Du sagtest, dass ich keinen guten Geschmack habe.

Ich fand die Sexy Bluse welche Du von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen und auch nie getragen hast nur um sie zu ärgern. Ich schenkte ihr auch die Schuhe, welche Du in einer teuren Boutique gekauft hast und auch nie benützt hast, weil einige in Deiner Arbeitsstelle dieselben haben."

Der Ehemann nahm sich ein Stück Brot und setzte fort:

Sie war so dankbar für mein Verständnis und die Hilfe als ich sie zur Tür begleitete und drehte sich zu mir mit Tränen in den Augen um und sagte:

„Bitte, hast Du noch andere Sachen die Deine Frau nicht benutzt?"

Ehewitze

Heimweh

Ein Fernfahrer geht in ein Bordell und sagt zur Chefin: „Ich möchte gerne die hässlichste Frau für eine Nacht, kalten Hackbraten und drei Dosen Bier. Ich zahle 500,00 Euro."

Puffmutter: „Für das Geld kriegen sie mein schönstes Mädchen!"

Fernfahrer: „Damit wir uns nicht missverstehen. Ich bin nicht geil – ich habe Heimweh!"

Ehewitze

Liebling

Sie: „Mein süßer Liebling, mein kleines Schatzilein, mein Schnuckiputzie …"

Er: „Ja, was ist denn, Liebes?"

Sie: „Halt die Schnauze, ich rede mit dem Hund!"

Ehewitze

Wehen bei Geburt

Ein junges Paar erschien im Krankenhaus, da die Geburt des ersten Kindes unmittelbar bevorstand. Der Gynäkologe hatte einige Zeit als Arzt in Afrika verbracht und dort von einem Medizinmann eine Beschwörungstechnik erlernt, bei welcher ein Teil der Wehenschmerzen auf den Vater übertragen werden konnte.

Das Paar war einverstanden, es auszuprobieren. Daraufhin übertrug der Arzt etwa 20 Prozent der Schmerzen auf den Vater. Der Ehemann ertrug es ohne Probleme.
Der Arzt prüfte den Blutdruck des Mannes und war erstaunt, wie gut es ihm ging. Daraufhin beschlossen sie, auf 50 Prozent zu gehen. Der Ehemann fühlte sich immer noch recht gut. Da es seiner Frau beträchtlich zu helfen schien, ermutigte er den Arzt, alle Schmerzen auf ihn zu übertragen.

Die Frau brachte ein gesundes Baby ohne Schmerzen zur Welt. Sie und ihr Mann waren begeistert. Als sie nach Hause kamen lag der Briefträger tot auf der Veranda.