Ehewitze, Männerwitze

Seitensprung?

„Na, Thomas, was hast du denn für einen Kummer?"
„Ach, Ludwig, es ist wegen einer Frau."
„Einer bestimmten?"
„Ja, wegen deiner Frau."
„Wegen meiner Frau?"
„Ja, ich glaube, sie betrügt uns!"

Computerwitze

Baby von Microsoft?

Vor einer Microsoft-Filiale wird ein Baby gefunden. Das Jugendamt ermittelt, wer der Vater ist. In Betracht gezogen werden auch Bill Gates und seine Mitarbeiter. Dieser Verdacht wird jedoch schon bald verworfen. Ein Microsoft-Mitarbeiter kann unmöglich der Vater des Kindes sein:

  1. Bei Microsoft wird nichts mit Lust und Liebe gemacht.
  2. Bei Microsoft war noch nie etwas innerhalb von neun Monaten fertig.
  3. Bei Microsoft ist noch nie etwas entstanden, was von Anfang an Hand und Fuß hatte.
Schulwitze

Rauchen

Eine ältere Dame schimpft mit einem kleinen Jungen: „So ein kleiner Bursche und dann schon rauchen. Was wird denn Deine Lehrerin dazu sagen?"

„Keine Sorge," antwortet der Kleine, „ich gehe noch nicht zur Schule!"

Arztwitze

Operation

Der Patient erwacht aus der Narkose und sagt erstaunt: „Herr Doktor, Ihr Bart ist aber gewachsen, hat die Operation denn so lange gedauert?"

„Erstens habe ich schon immer einen Bart gehabt, und zweitens heisse ich Petrus!"

Frauenwitze

Schwanger

Kommt eine Frau zum Arzt und behauptet sie sei schwanger.

Nach der Untersuchung sagt der Arzt: „Frau Müller Sie sind nicht Schwanger. Sie müssen die Ob’s auswechseln und nicht nachschieben!"

Ehewitze, Richterwitze

Milde Strafe

Verständnislos schüttelt der Mithäftling den Kopf: „Wieso hast du nur ein Jahr bekommen? Schließlich hast du deine Frau ermordet!"

Der Glückspilz antwortet: „Da ist nichts merkwürdiges dran. Der Richter war vorher mit ihr verheiratet."

Sportwitze

Schrebergärten und Fussballfans

Eine Frau fährt mit dem Fahrrad durch die Stadt. Auf dem Gepäckträger hat sie zwei Säcke. Der eine Sack hat ein Loch, aus dem fallen dauernd Zweieurostücke raus. Da überholt sie die Polizei und stoppt sie.

„Sie verlieren laufend Zweieurostücke!" Sagt der eine Polizist zur ihr.

Die Frau erschrickt. „Da muss ich schnell den ganzen Weg zurückfahren und die Dinger einsammeln" sagt sie.

„Moment mal", wendet sich der andere Polizist ein, „Woher haben Sie das Geld eigentlich? Irgendwo geklaut?"

„Nee!", sagt die Frau, „wissen Sie, ich habe einen Schrebergarten, direkt neben dem Fussballstadion. Die Leute kommen immer und pinkeln in meinen Garten. Da habe ich mich eben mal mit der Heckenschere hingestellt und gesagt: „Entweder zwei Euro, oder ab ist er".

Die Polizisten lachen. „Gute Idee!", sagt der eine. „Aber was ist denn in dem anderen Sack?"

„Naja", sagt die Frau. „Es bezahlen nicht alle …"

Versaute-Witze

In der Sauna

Stürmt plötzlich eine Frau völlig aufgelöst aus der Sauna und sagt zu der Aufsicht, sie seie unsittlich berührt worden. Der Aufseher bemüht sich, die Frau zu trösten und zu beruhigen, da stürmt schon eine weiter Frau hinaus und behauptet ebenfalls, auch sie sei unsittlich berührt worden.
Der Mann ist noch damit beschäftigt, die beiden weinenden Frauen zu trösten, als noch eine dritte hinausrennt und ebenfalls schluchzend verkündet, sie seie unsittlich berührt worden.

Daraufhin entschliesst sich der Aufseher, nun doch nachzusehen, was dort drinnen los ist. Er kann jedoch zunächst nichts ungewöhnliches feststellen. Aber plötzlich sieht er einen Mann, der auf dem Boden herumkriecht.

„Was machen Sie denn da?" spricht er diesen an.

Der Mann antwortet: „Ich habe meine Brille und mein Toupet verloren, die Brille kann ich einfach nicht finden, aber das Toupet hatte ich schon dreimal in der Hand!"

Fritzchen-Witze

Der Metzger

Fritzchen fragt den Metzger am Telefon: „Haddu Schweinshaxen?"
„Ja."

„Haddu eine Rinderbrust?"
„Ja."

„Haddu einen Kalbskopf?"
„Ja."

„Haddu Eisbein?"
„Ja."

„Haddu Schweinsohren?"
„Ja."

„Muddu aber scheusslich aussehen!"

Berufswitze

Armut

Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld anlegen.

„Wie viel wollen sie denn einzahlen?", fragt der Kassier.

Flüstert der Mann: „Drei Millionen."

„Sie können ruhig lauter sprechen", sagt der Bankangestellte, „In der Schweiz ist Armut keine Schande."