Taschentücher

Warum benutzen Beamte keine Taschentücher?

Weil Tempo draufsteht.

Grundlage für Autos

Was ist die Grundlage für deutsche Autos?

Krupp Stahl.

Was ist die Grundlage für schwedische Autos?

Schweden Stahl.

Was ist die Grundlage für polnische Autos?

Diebstahl.

Computer – männlich oder weiblich?

Eine Französischlehrerin fragte ihre Klasse, ob „Computer" im Französischen männlich oder weiblich sei und dazu wurden Mädchen und Jungs getrennt befragt und das Ergebnis war folgendes:

Die Mädchen entschieden sich für „männlich", „le computer". Hier einige Begründungen dafür:

  • um überhaupt etwas damit anfangen zu können, muss man sie anmachen.
  • sie können nicht selbständig denken.
  • sie sollen bei Problemen helfen, aber meist sind sie das Problem.
  • sobald man sich für ein Modell entscheidet, kommt ein besseres raus.

Die Jungs entscheiden sich für „weiblich", „la computer". Hier einige Begründungen dafür:

  • niemand ausser dem Hersteller versteht die innere Logik.
  • auch der kleinste Fehler wird langfristig gespeichert.
  • sobald man sich für einen entschieden hat, geht das halbe Gehalt für Zubehör drauf.
  • die Sprache, die sie zur Kommunikation mit anderen Computern benutzen, ist für andere unverständlich.

Alkohol

Alkohol macht dumm und gleichgültig.

Kapier ich nicht, ist mir aber auch egal.

Google kauft die EU

Google kauft die EU

Quelle: www.swen.ch

Seltene Flüssigkeit

Seltene Flüssigkeit mit 15 Buchstaben?

Beamtenschweiss.

Ein Pole

Steht ein Pole an der Kasse …

CDU/CSU – Mitarbeiter des Monats

CDU/CSU - Mitarbeiter des Monats

© Harm Bengen, www.harmbengen.de

Deutschland vs. Holland

Zwei Holländer besteigen einen Flug nach London. Einer nimmt den Fensterplatz, der andere setzt sich neben ihn auf den mittleren Platz. Kurz vor dem Start setzt sich ein Deutscher auf den Platz am Gang.

Nach dem Start zieht der Deutsche seine Schuhe aus, wackelt mit seinen Zehen und macht es sich gemütlich, als der Holländer auf dem Fensterplatz sagt: „Entschuldigen Sie, ich muss aufstehen und mir eine Cola holen."

„Bleiben Sie ruhig sitzen", sagt der Deutsche, „ich sitze am Gang. Ich hol‘ Ihnen Ihre Cola."

Kaum ist er aufgestanden, nimmt einer der Holländer einen seiner Schuhe und spuckt hinein. Als er mit der Cola zurückkehrt, sagt der andere Holländer: „Das sieht gut aus, ich hätte auch gerne eine." Wieder erklärt sich der Deutsche bereit, sie zu holen. Als er weg ist, nimmt der andere Holländer den anderen Schuh und spuckt ebenfalls hinein. Als der Deutsche zurückkommt, lehnen sie sich alle zurück und geniessen den Flug.

Als das Flugzeug zur Landung ansetzt, zieht der Deutsche seine Schuhe an und bemerkt sofort was passiert ist.

„Warum nur?" fragt er, „Wie lange wird das noch weitergehen? Dieser Kampf zwischen unseren Nationen. Dieser Hass. Diese Animositäten. Dieses In-die-Schuhe-Spucken und In-die-Cola-Pissen."

Beim Richter

Richter: „Angeklagter, wann arbeiten Sie eigentlich?"

„Dann und wann."

„Und was?"

„Dies und das."

„Und wo?"

„Hier und dort."

„Gut, Sie kommen ins Gefängnis."

„Und wann werde ich wieder entlassen?"

„Früher oder später."

Seite 3 von 11912345...102030...Letzte »