Kategorie-Archiv: Tierwitze

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Rettungstat

Während zwei Jungs auf einer Wiese nahe der Veltinsarena Fußballspielen, wird der eine plötzlich von einem Rottweiler angegriffen und ins Bein gebissen.

Der andere Junge nimmt sofort einen Stock, steckt ihn in das Halsband des Hundes und während er den Stock so dreht, bricht er der Bestie das Genick, welche darauf das Bein endlich los lässt.

Ein Journalist, der das Geschehen gerade verfolgt hat, rennt sofort zu dem Jungen um ein paar Bilder zu machen und ihn zu interviewen und schreibt in sein Notebook: S04 Fan rettet durch Heldentat seinen Freund, der von einer wilden Bestie angegriffen wurde.

Der Junge: „Aber ich bin doch gar kein S04-Fan!" Der Journalist korrigiert seine Eingabe: Ein Gelsenkirchener Junge rettet seinen Freund nach Hundebiss!

Der Junge: „Aber ich komme doch gar nicht aus Gelsenkirchen!"
Der Journalist: „Und von wo kommste dann…?"
Der Junge: „Ich komme aus Bochum und bin Dortmund-Fan!"

Am nächsten Tag in der Zeitung : „Widerliches Rotz-Blag aus Bochum erwürgt hilflosen Welpen!"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Löwe, König der Tiere

Im Reich der Tiere ist der Löwe der König und was er sagt, ist Gesetz. Eines Morgens lässt der Löwe alle Tiere zu sich rufen und sagt: „Jeder von euch geht jetzt los und holt mir was zu essen, und zwar was Fleischiges! Wenn jemand diese Aufgabe nicht schaffen sollte, schlag ich ihm mit meinem Penis auf den Kopf!"

Später am Abend kommt der Hase mit einem Korb voll mit Karotten und sagt: „Löwe, versteh doch, ich bin ein Hase ich kann nicht jagen. Aber ich hab dir Karotten mitgebracht".

Da holt der Löwe sein Ding raus und prügelt damit auf den Kopf des Hasen. Der Hase weint, lacht, weint, lacht, da fragt der Löwe: „Warum weinst du?"
Da sagt der Hase: „Das tut weh!"
Da fragt der Löwe: „Und warum lachst du?"
Da sagt der Hase:" Da hinten kommt der Igel mit Pilzen!"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schweinegrippe – Angst

Ein Löwe, ein Bär und ein Schwein stehen auf dem Weg.

Sagt der Löwe: „Wenn ich brülle, hat der ganze Dschungel Angst!"
Prahlt der Bär: „Das ist doch gar nichts! Wenn ich brülle, hat der ganze Wald Angst!”
Sagt das Schwein: „Ist ja beides gut! Aber wenn ich huste, hat die ganze Welt Angst!"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Elefanten

Wie erschießt man einen blauen Elefanten? Mit einem Gewehr für blaue Elefanten. Wie erschießt man einen roten Elefanten? Man würgt ihn so lange, bis er blau anläuft und erschießt ihn dann mit dem blauen Gewehr.

Wie erschießt man einen grünen Elefanten? Erzähl‘ ihm einen üblen Witz, damit er rot anläuft, würge ihn, bis er blau anläuft und erschieße ihn dann mit dem blauen Gewehr.

Wie erschießt man einen gelben Elefanten? Schon mal einen gelben Elefanten gesehen!?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Blinder Hase trifft blindes Krokodil

Trifft ein blinder Hase ein blindes Krokodil. Sie begrüßen sich und das Krokodil befühlt den Hasen: „Weiches Fell, lange Ohren. Du musst ein Hase sein!" Der Hase:"Ja richtig"
Dann befühlt der Hase das Krokodil: „Hmmm… kurze Beine, großes Maul, langer Schwanz, du musst ein Italiener sein!"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Künstliche Befruchtung

Ein Bauer will sich eine Schafherde aufbauen und kauft dazu 8 Schafe und einen Schafbock. Aber leider werden die Schafe nicht schwanger und der Bauer bringt seinen Schafbock zum Tierarzt. Der stellt kurzerhand Impotenz beim Bock fest und empfiehlt stattdessen künstliche Befruchtung. Der Bauer nickt und meint, es wäre alles klar. In Wahrheit hat er natürlich gar nix verstanden, aber er will vom Tierarzt auch nicht als Blödmann dastehen.

Zu Hause denkt er dann die ganze Nacht darüber nach, was der Tierarzt denn mit „künstlicher Befruchtung" meint. Schließlich meint er, er selbst müsse die Schafe befruchten. Am nächsten Morgen nimmt er all seine Schafe, lädt sie auf seinen Lastwagen und fährt mit ihnen in den Wald.

Nun nimmt er sich jedes Schaf einzeln vor und fährt danach erschöpft mit den Schafen nach Hause. Er ruft noch beim Tierarzt an, dass er die Schafe befruchtet hat, und fragt, woran er denn sehen könne, dass die Schafe schwanger sind. Als Antwort bekommt er zu hören, dass die Schafe dann nicht mehr einzeln auf der Wiese stehen, sondern zusammengekuschelt in einer Gruppe liegen.

Am nächsten Morgen schaut er aus dem Fenster, sieht, dass alle Schafe einzeln auf der Wiese stehen und verzweifelt. Also packt er wieder alle seine Schafe auf den LKW und fährt wieder in den Wald. Jetzt besorgt er es jedem Schaf zweimal und fährt mit den Schafen wieder nach Hause. Völlig erschöpft fällt er ins Bett und schläft ein.

Was er am nächsten Morgen als erstes macht, ist aus dem Fenster schauen. Er sieht, dass alle Schafe wieder einzeln auf der Wiese stehen. Was macht er also? Er packt seine Schafe wieder auf den LKW, fährt in den Wald und besorgt es jedem Schaf drei mal! Völlig erschöpft kommt er danach zu Hause an und fällt ins Bett.

Am nächsten Morgen ist er zu schwach, aufzustehen. Er fragt seine Frau, um nachzusehen, was die Schafe machen. „Du, irgendwas stimmt mit den Schafen nicht!" meint sie. „Wieso? Liegen sie zusammengekuschelt auf der Wiese?" „Nein, sie sitzen alle im LKW, und eines drückt auf die Hupe!"