Kategorie-Archiv: Ehewitze

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Bei den Müllers

Morgens bei Müllers. Sie schleicht sich an ihren Mann heran und knallt ihm die Bratpfanne von hinten an die Birne. Er schreit auf, reibt sich den Kopf:

„Was soll das denn?"

„Gerade habe ich Deine Hosen ausgeräumt für die Wäsche und dabei einen Zettel mit dem Namen ‚Marie-Louise‘ gefunden!"

„Ja, aber Schatz, erinnerst Du Dich nicht mehr… Vor zwei Wochen war ich doch beim Pferderennen und das ist der Name des Pferdes, auf das ich gesetzt habe…"

Sie entschuldigt sich bei ihm, den ganzen Tag plagt sie sich mit Gewissensbissen und bereitet ihm schließlich ein Festmahl. Drei Tage später schleicht sie sich wieder an ihn heran – boing! Wieder schreit er auf:

„Was ist denn jetzt los!?"

„Dein Pferd hat angerufen…"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Was hat VW und deine Frau gemeinsam?

Was hat VW und deine Freundin gemeinsam?

Quelle: Martin Perscheid

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kurzer Prozess

„Lassen Sie mich das einmal wiederholen", sagte der Staatsanwalt, „Sie kamen früher von der Arbeit nach Hause und fanden Ihre Frau mit einem fremden Mann im Bett?"

„Das stimmt", sagte der Angeklagte

„Darauf hin", fuhr der Staatsanwalt fort, „nahmen Sie eine Pistole und erschossen ihre Frau?"

„Richtig", sagte der Angeklagte

„Dann frage ich mich aber doch, warum Sie ihre Frau und nicht deren Liebhaber erschossen haben?", fragte der Staatsanwalt.

„Naja", sagte der Angeklagte, „es kam mir einfacher vor, als jeden Tag einen anderen Mann zu erschiessen."

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Sorgerecht

Ein Mann und eine Frau kämpfen um das Sorgerecht des Kindes.

Da sagt die Frau: „Herr Richter ich habe Blut und Schweiss vergossen, ich habe das Kind gebärt, das Recht steht mir zu!"

Sagt der Mann: „Herr Richter stellen SIE sich vor sie werfen eine Münze in einen Getränkeautomaten und wollen eine Cola. Dann kommt sie raus und sie nehmen die Flasche. Gehört dann die Flasche mir oder dem Automaten?"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Orgasmus

„Sagst du es deinem Mann jedes Mal, wenn du einen Orgasmus hast?"

„Ach nein! Weisst du, er mag es nicht, wenn ich ihn zu oft im Büro anrufe."

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Frau im Supermarkt verloren

Ein Mann spricht eine Frau im Supermarkt an:
„Wissen Sie, dass ich meine Frau hier im Supermarkt verloren habe? Und jetzt frage ich mich, ob Sie vielleicht ein paar Minuten Zeit für mich hätten."

Meint sie:
„Und wozu soll das gut sein?"

Antwortet er:
„Na, immer, wenn ich mich mit einer schönen Frau unterhalte, taucht meine Frau aus dem Nichts auf…"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Gewitter

Schwärmt sie: „Erinnerst du dich? Als wir uns kennen lernten, tobte ein Gewitter. Es hat geblitzt und gedonnert."
„Ja", brummt er. „Und ich Trottel habe die Warnung der Natur nicht verstanden."

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Viel Arbeit

Kommt ein Mann total eingewickelt in Verbände und zugepflastert ins Büro.

Fragt ihn sein Kollege, was er denn gemacht hätte.

„Ich hab zu meiner Frau ‘Du’ gesagt."

„Sag mal hast Du noch alle? Das ist doch völlig normal, dass Männer ihre Frauen duzen!"

„Ja – aber das war so: Ich komm spät heim, meine Frau auf 180 und sagt: ‚Jetzt ist es schon wieder so spät. Jeden Abend kommst Du um 11 von der Arbeit und wir haben seit sechs Wochen keinen Sex mehr gehabt!'"

Ich: “Wieso wir – DU!”

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Ehe

„Wie nennt man jemanden der nicht verheratet ist?"

„Ledig, Herr Lehrer!"

„Und wie jemanden der verheiratet ist?"

„Erledigt, Herr Lehrer!"

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Immerhin

Fragt der Lehrer seine Schüler:
„Wer kann mir einen Satz bilden mit immerhin?"

Meldet sich Sebastian und sagt:
„Immerhin scheint heute die Sonne."

„Sehr gut”, sagt der Lehrer, “wer weiss noch einen Satz?"

Steht Tobias auf und sagt:
„Gestern hat meine Mutter die Nachbarin verhauen."

Erstaunt fragt der Lehrer:
„Was hat das mit immerhin zu tun?"

Darauf Tobias:
„Da ging mein Vater immer hin!"